Votsalakia – ein landestypisches Hotel auf Samos

Sch├Ân und trotzdem preiswert soll er sein, der Urlaub. Wer das Votsalakia bucht, hat beides, so zumindest sehen es viele Besucher, die wie ich gerade an der S├╝dk├╝ste von Samos die letzten Sommertage genie├čen. „S├╝dl├Ąndisch“ beschreibt ein deutsches Ehepaar beinahe liebevoll die kleinen M├Ąngel in den Zimmern, die sich da und dort auftun. Man denke an lose oder defekte Fliesen und Abdeckungen, nicht funktionierende Fernseher, Flusen unter den Betten oder ├Ąhnliches. Wer besonders preiswert verreist, hat sich darauf eingestellt.

Nicht nur das freundliche Personal, sondern auch der nette Umgangston unter den G├Ąsten ist einem anderen Paar aufgefallen. Mit ein wenig Phantasie finde ich den Grund: Die Urlauber wollten einen landestypischen Urlaub verbringen und haben ihn im Votsalakia gefunden. Man ist sich also instinktiv dar├╝ber einig, dass hier der richtige Ort daf├╝r ist.

Fr├╝chteNicht der Teufel, sondern das landestypische steckt im Detail: Wer sich umschaut, bemerkt unweigerlich die von den Pergolen h├Ąngenden Trauben, die Orangen- und Granatapfel-B├Ąume zwischen den Hotelgeb├Ąuden, die duftenden Blumen, die Olivenb├Ąume und Gem├╝sefelder hinter der Hotelanlage – allesamt „Bio-Quellen“ f├╝r den hauseigenen Wein und das Abendessen im Restaurant der Familie Votsalakia gegen├╝ber dem Hotel. Warum der gesamte Ortsteil von Kampus „Votsalakia“ genannt wird, lesen Sie hier.

Speisen auf griechische Art
RestaurantDie Mutter der Hotelbesitzerin Eleni verwandelt das frisch geerntete Gem├╝se in einfache, aber wohlschmeckende Speisen (Halbpension). Oliven├Âl aus der Region darf in der K├╝che nicht fehlen. Wer das nicht mag oder vertr├Ągt, sollte sich ein anderes Reiseziel aussuchen oder in der K├╝che einfach Bescheid sagen. Hier wird noch eine „Extrawurst gebraten“ auch f├╝r den Fall, dass einem Gast das angek├╝ndigte Gericht nicht zusagt.

Kein Anstehen am B├╝ffet; das Personal serviert eine einfache Vorspeise, wie eine leckere Suppe, ein Hauptgericht und eine Nachspeise, beispielsweise Obst. Die Hotelg├Ąste speisen oberhalb des Strandes unter gro├čen Tamarisken mit Blick auf das Meer.

Das Fr├╝hst├╝ck wird in der Hotelanlage ausgegeben: Kaffee, Tee, Wurst, K├Ąse, Marmelade, gekochte Eier, Joghurt, ein wenig Tomate oder Gurke. Wer nett ist, r├Ąumt sein Geschirr selbst weg. Man sollte vielleicht wissen: Die Griechen haben es generell nicht so mit Fr├╝hst├╝ck. Aber: Die umliegenden Tavernen in Kampos bieten international ausgerichtetes Fr├╝hst├╝ck zu ca. 8 Euro an, falls jemand sein heimatliches R├╝hrei vermisst.

Wohnen und schlafen
Das Hotel liegt an der K├╝stenstra├če, wo Autos, LKWs und Kleinkraftr├Ąder Tag wie Nacht verkehren. Die Zimmer mit Meerblick sind daher nicht ruhig gelegen. Sprechen Sie das Personal an, wenn Sie Ruhe brauchen. Falls Zimmer frei sind, k├Ânnen Sie problemlos in ein anderes umziehen. Die Zimmer zum H├╝gel und zu den Feldern „nach hinten“ sind wesentlich ruhiger.

Hotel VotsalakiaWie in eine kleine Gartenanlage f├╝gen sich die G├Ąsteh├Ąuser ein. Die Zimmer sind einfach eingerichtet und werden t├Ąglich gereinigt. Jedes Zimmer verf├╝gt ├╝ber Terrasse oder Balkon. K├╝hlschrank und Klimaanlage k├Ânnen Sie gegen Geb├╝hr in Betrieb nehmen. Alle G├Ąnge zu den Zimmern sind nachts beleuchtet. Einige Zimmer haben ein Bad mit Fenster, andere nur eine Entl├╝ftung. Ein F├Ân ist nicht im Bad. Adapter f├╝r elektrische Ger├Ąte brauchen Sie nicht. WLAN k├Ânnen Sie in der N├Ąhe der Rezeption und im Restaurant der Familie kostenfrei nutzen.

Jetzt Ende September brauche ich keine Klimaanlage, daf├╝r sollte ich das Fenster mit Einbruch der Dunkelheit geschlossen halten, belehrte mich die letzte, total schlaflose Nacht – M├╝cken! Die Plagegeister schrecken ├╝berhaupt nicht vor elektrischen Abwehrger├Ąten zur├╝ck! M├╝cken sind nat├╝rlich kein Kriterium f├╝r die Qualit├Ąt des Hotels, es sei denn, man erwartet Fliegengitter. Ich habe noch nirgendwo welche gesehen …

Wiederkehrer
Die gibt es auch im Votsalakia, wie beispielsweise mir gegen├╝ber das junge Paar aus M├╝nchen, das im vergangenen Jahr zur gleichen Zeit im Hotel wohnte.

Volltreffer!

begr├╝ndet der junge Mann seine Wahl. Im Vergleich zum Vorjahr vermisst er allerdings die Option, nur ├ťbernachtung mit Fr├╝hst├╝ck buchen zu k├Ânnen.

Rundherum
Viele Serviceangebote, um die Insel zu erkunden, finden Sie entlang der K├╝stenstra├če: der Verleih von Autos, Fahrr├Ądern und Kleinkraftr├Ądern.
Ihre Reiseleitung gibt Ihnen Tipps, aber auch Einheimische bieten sich an, Ihnen die sch├Ânsten Punkte auf der Karte zu markieren. Nett, nicht?

Nach der Saison
Wenn sich die Saison zu Ende neigt, hat Familie Votsalakia bereits die Renovierungsarbeiten f├╝r ihr Hotel geplant. Die Olivenernte steht kurz bevor, der Wein muss verarbeitet werden.

Im Winter genie├čen die Inselbewohner von Samos sicher die Fr├╝chte ihrer Arbeit bei einem verhei├čungsvollen Wein von Samos und hoffen, dass auch im n├Ąchsten Jahr wieder viele G├Ąste kommen werden, auch in den „kleinen Kieselstein“ – so hei├čt „Votsalakia“ ├╝bersetzt.

+++Liebe Leserin, lieber Leser!+++
Ich habe mich zwar bem├╝ht, m├Âglichst objektiv zu bleiben und andere Meinungen einzubeziehen, aber dennoch wird jeder Gast mit anderen Eindr├╝cken nach Hause fahren.

Waren Sie auch schon einmal auf Samos oder gar im Hotel Votsalakia? Welche Tipps haben Sie f├╝r andere Reisende? Was hat Ihnen im Hotel Votsalakia besonders oder gar nicht gefallen?

Tags: ,

Nichts verpassen und neue Beiträge abonnieren

Privatsphäre garantiert! Jederzeit abbestellbar!

einen Kommentar schreiben

Bitte Einloggen , um einen Kommentar zu hinterlassen

Top