Spenden├╝bergabe und Ehrung bei der Opferhilfeorganisation WEISSER RING, Au├čenstelle Cham

Cham, 12. April 2019 – Die Au├čenstelle Cham der Opferhilfeorganisation WEISSER RING hatte auf ihrer Sitzung am 11. April 2019 im Kolpinghaus Cham auch Erfreuliches auf ihrer Agenda: Die Erste Vorsitzende der Kolpingfamilie Cham e. V., Gabriele Dahlmann, ├╝berreichte einen Spendenscheck ├╝ber 2188 Euro an die junge Gruppe Bayern-Nord des WEISSEN RINGS. Der beachtliche Erl├Âs aus der Veranstaltung „Die reale Welt des B├Âsen“ mit Buchautor Josef Wilfling am 21. M├Ąrz 2019 im Hotel am Regenbogen ist dem gro├čen Zuschauerinteresse sowie der hervorragenden Zusammenarbeit aller Akteure zu verdanken.

Wilfling verzichtete auf seine Gage zugunsten des WEISSEN Rings, mit dem der pensionierte Kriminaloberrat bereits in seiner Dienstzeit eng zusammenarbeitete (ausf├╝hrlicher Bericht: http://bit.ly/2VGsSyQ).

Gabriele Dahlmann (3. v. l.), Klaus Kozuch (2. v. l.)

Zielf├╝hrende Vereinsarbeit durch Vernetzung

Bei der Planung der Veranstaltung stimmten sich die Junge Gruppe Bayern-Nord unter der Leitung der Jugendbeauftragten Judith L├Âffler, das Team der WR- Au├čenstelle Cham, unter F├╝hrung von Klaus Kozuch sowie die Kolping-Familie unter der F├╝hrung von Gabriele Dahlmann als Veranstalter ab.

Synergien durch Vernetzung im „realen Leben“, so durch Kontakte zu ├ämtern, Beh├Ârden, Schulen, medizinischen Einrichtungen, Sportvereinen und anderen Institutionen dienen dem Ziel, Gewaltopfern im Landkreis Cham die bestm├Âgliche Hilfe zuteil werden zu lassen und die pr├Ąventive Arbeit zu forcieren.

Ehrung f├╝r Judith L├Âffler

Au├čenstellenleiter Klaus Kozuch (links) ├╝berreicht Judith L├Âffler die Ehrenurkunde des WEISSEN RINGS

Einen weiteren H├Âhepunkt erreichte die Mitarbeitersitzung mit der ├ťberreichung der Ehrenurkunde des Bundesvorsitzenden des WEISSEN RINGS J├Ârg Ziercke an die Kriminalit├Ątsopferhelferin Judith L├Âffler. Damit wertsch├Ątzt der WEISSE RING ihre f├╝nfj├Ąhrige ehrenamtliche Mitarbeit und den beispielhaften Einsatz bei der Linderung der Not von Kriminalit├Ątsopfern. Vernetzung ├╝ber die Landkreisgrenze hinaus gestaltet Judith L├Âffler mit jugendlichem Engagement seit vier Jahren als Landesjugendbeauftragte des WEISSEN RINGS f├╝r Bayern-Nord.

Ehrenamt zwischen Entsetzen und Aufatmen

Die Tagesordnung am vergangenen Sitzungstag verlangte den Ehrenamtlichen einiges ab: Opferfallbesprechungen, Fortbildungen, Veranstaltungsplanung (bspw. Kinderb├╝rgerfest Roding), Formalit├Ąten, Pr├Ąventionsthemen, Statistiken u. v. m. wurden sachlich besprochen oder konstruktiv diskutiert, um L├Âsungen herbeizuf├╝hren.

Die Gruppe der Au├čenstelle Cham, geleitet von Klaus Kozuch, verbucht jeden Monat kleine Erfolge, die inzwischen auch von vielen Medien und Kollegen bundesweit wahrgenommen werden. Und die braucht es auch. Erfolge motivieren weiterzumachen und helfen der Gruppe, selbst schwierigen oder dramatischen Situationen standhalten zu k├Ânnen.

Nicht zuletzt verdankt der WEISSE RING seinen unz├Ąhligen Mitgliedern, dass die Arbeit der Ehrenamtlichen in der bisherigen Weise fortgef├╝hrt werden kann. Kozuch untermauert mit Fakten: In Bayern-Nord nimmt die Au├čenstelle Cham mit aktuell 182 Mitgliedern den zweiten Platz ein.

Tags: , , ,

Nichts verpassen und neue Beiträge abonnieren

Privatsphäre garantiert! Jederzeit abbestellbar!

Top