Deine Daten im Darknet

Wie oft höre ich: „Mit meinen Daten kann niemand etwas anfangen“ oder „Was ist bei mir schon zu holen?“ Falsch gedacht! Beispiel gefällig?

Irgendwas ist faul

Etwas unerklärlich erschien mir zunächst, eine Werbemail an meinen privaten T-Online-Account zu bekommen. Zu der Werbemail, die sich so oder ähnlich jederzeit wiederholen könnte, lest ihr weitere Details im Artikel „Regionalretter – was steckt dahinter?“ Mir ist es an dieser Stelle wichtig, euch einmal vor Augen zu fĂĽhren, was mit euren Daten passieren kann. Die Werbemail war nur der Auslöser fĂĽr meine Nachforschungen.

Christian Fischer, Unternehmenssprecher der Telekom, erhielt Kenntnis von meinem Regionalretter-Beitrag. Er meldete sich freundlicherweise sehr zeitnah telefonisch mit konkreten Hinweisen. Damit wird auch klar, dass ich hätte noch gründlicher recherchieren müssen, beispielsweise auf monitor.firefox.com. Danke an Herrn Fischer für diesen Tipp!
Mozilla hat „Aus Liebe zum Web“ dieses Monitor-Projekt auf die Beine gestellt.

Firefox Monitor

Meine E-Mail-Adresse bei T-Online beschafften sich Kriminelle wahrscheinlich aus dem Darknet samt Passwort. Herausgefunden habe ich es mit dem Firefox Monitor, ein Projekt des Web-Pioniers Mozilla.
Screenshot Webseite Firefox

Firefox Monitor warnt dich, wenn deine E-Mail-Adresse bei einem Datenleck offengelegt wurde. Finde heraus, ob Informationen von dir geleakt wurden, lerne, wie du deine Online-Konten besser schĂĽtzen kannst und lass dich warnen, sobald deine E-Mail-Adresse in einem neuen Datenleck auftaucht.

Für die Überprüfung von Datenlecks musst du ein Firefox-Konto anlegen. Nachdem du es verifiziert hast (Du erhältst eine entsprechende E-Mail dazu.), kannst du mit deinen Mailadressen nach Datenlecks suchen und dich über Datenlecks benachrichtigen lassen. Zudem wirst du im Brwoser Firefox gewarnt, sobald du dich auf einer Website befindest, die von einem Datenleck betroffen ist/war.

Datenleck erkennen und bereinigen

Erschreckend zu sehen, welche Daten ins Darknet oder sonst wohin abwandern!

Hat dir der Firefox Monitor Datenlecks angezeigt, fĂĽhrt er dich durch weitere Schritte zur Bereinigung. Dazu klickst du auf „Dieses Datenleck als erledigt markieren“.
Jetzt werden dir einige mögliche Schritte im Detail vorgeschlagen, wie

  • Geben Sie Ihre Telefonnummer nicht weiter
  • E-Mail-Aliase verwenden
  • Verwenden Sie fĂĽr jedes Konto eindeutige, sichere Passwörter
  • Bewahren Sie Passwörter an einem sicheren Ort auf.

Nachdem du wenigestens eine MaĂźnahme ergriffen hast, kannst die die Bereinigung als erledigt abschlieĂźen. Letzlich sind es „alte Bekannte“, die jeder kennen sollte, der im Internet unterwegs ist.

Weitere Tipps fĂĽr mehr Sicherheit im Internet

Als Internetpionier gibt dir Mozilla/Firefox Monitor viele weitere nĂĽtzliche Tipps auf der Internetseite https://monitor.firefox.com/security-tips.

Vergiss nicht, diese Tipps in den sozialen Netzwerken weiterzugeben, damit auch deine Freunde vor Schaden bewahrt werden.

Tags: , ,

Nichts verpassen und neue Beiträge abonnieren

Privatsphäre garantiert! Jederzeit abbestellbar!

Top