Deine Daten im Darknet

Wie oft h√∂re ich: „Mit meinen Daten kann niemand etwas anfangen“ oder „Was ist bei mir schon zu holen?“ Falsch gedacht! Beispiel gef√§llig?

Irgendwas ist faul

Etwas unerkl√§rlich erschien mir zun√§chst, eine Werbemail an meinen privaten T-Online-Account zu bekommen. Zu der Werbemail, die sich so oder √§hnlich jederzeit wiederholen k√∂nnte, lest ihr weitere Details im Artikel „Regionalretter ‚Äď was steckt dahinter?“ Mir ist es an dieser Stelle wichtig, euch einmal vor Augen zu f√ľhren, was mit euren Daten passieren kann. Die Werbemail war nur der Ausl√∂ser f√ľr meine Nachforschungen.

Christian Fischer, Unternehmenssprecher der Telekom, erhielt Kenntnis von meinem Regionalretter-Beitrag. Er meldete sich freundlicherweise sehr zeitnah telefonisch mit konkreten Hinweisen. Damit wird auch klar, dass ich h√§tte noch gr√ľndlicher recherchieren m√ľssen, beispielsweise auf monitor.firefox.com. Danke an Herrn Fischer f√ľr diesen Tipp!
Mozilla hat „Aus Liebe zum Web“ dieses Monitor-Projekt auf die Beine gestellt.

Firefox Monitor

Meine E-Mail-Adresse bei T-Online beschafften sich Kriminelle wahrscheinlich aus dem Darknet samt Passwort. Herausgefunden habe ich es mit dem Firefox Monitor, ein Projekt des Web-Pioniers Mozilla.
Screenshot Webseite Firefox

Firefox Monitor warnt dich, wenn deine E-Mail-Adresse bei einem Datenleck offengelegt wurde. Finde heraus, ob Informationen von dir geleakt wurden, lerne, wie du deine Online-Konten besser sch√ľtzen kannst und lass dich warnen, sobald deine E-Mail-Adresse in einem neuen Datenleck auftaucht.

F√ľr die √úberpr√ľfung von Datenlecks musst du ein Firefox-Konto anlegen. Nachdem du es verifiziert hast (Du erh√§ltst eine entsprechende E-Mail dazu.), kannst du mit deinen Mailadressen nach Datenlecks suchen und dich √ľber Datenlecks benachrichtigen lassen. Zudem wirst du im Brwoser Firefox gewarnt, sobald du dich auf einer Website befindest, die von einem Datenleck betroffen ist/war.

Datenleck erkennen und bereinigen

Erschreckend zu sehen, welche Daten ins Darknet oder sonst wohin abwandern!

Hat dir der Firefox Monitor Datenlecks angezeigt, f√ľhrt er dich durch weitere Schritte zur Bereinigung. Dazu klickst du auf „Dieses Datenleck als erledigt markieren“.
Jetzt werden dir einige mögliche Schritte im Detail vorgeschlagen, wie

  • Geben Sie Ihre Telefonnummer nicht weiter
  • E-Mail-Aliase verwenden
  • Verwenden Sie f√ľr jedes Konto eindeutige, sichere Passw√∂rter
  • Bewahren Sie Passw√∂rter an einem sicheren Ort auf.

Nachdem du wenigestens eine Ma√ünahme ergriffen hast, kannst die die Bereinigung als erledigt abschlie√üen. Letzlich sind es „alte Bekannte“, die jeder kennen sollte, der im Internet unterwegs ist.

Weitere Tipps f√ľr mehr Sicherheit im Internet

Als Internetpionier gibt dir Mozilla/Firefox Monitor viele weitere n√ľtzliche Tipps auf der Internetseite https://monitor.firefox.com/security-tips.

Vergiss nicht, diese Tipps in den sozialen Netzwerken weiterzugeben, damit auch deine Freunde vor Schaden bewahrt werden.

Tags: , ,

Nichts verpassen und neue Beiträge abonnieren

Privatsphäre garantiert! Jederzeit abbestellbar!

Top