Sturm fegte über den Chiemsee

Unwetter am Chiemsee

Sturm “Niklas” hat auch in der Chiemseeregion Schäden angerichtet. In Bernau-Felden wurde am 31. März 2015 gegen 13.15 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Bernau zu einem Sturmschaden in der Birkenallee nahe der Klinik Medical Park gerufen. Dort war ein hoher Baum umgeknickt und hatte eine Oberleitung mitgerissen. Die Feuerwehr musste zunächst das Gebiet großräumig absichern und den Stromversorger informieren, damit der Strom in dem Gebiet abgeschaltet wird. Erst danach begann die Feuerwehr mit der Beseitigung des Schadens.
Nach Angaben des Feuerwehr-Kommandanten Marcus Praßberger war von außen nicht erkennbar, dass der Baum im Inneren morsch war.
Bereits dreißig Minuten später, gegen 13.45 Uhr, war die Durchfahrt zur Siedlung in der Birkenallee wieder befahrbar.

Am Chiemsee bestand Unwetterwarnung der Stufe Rot. Einheimische, die am Ufer von Bernau-Felden gegen 13.30 Uhr ein Segelboot auf dem Chiemsee beobachteten, hatten die Wasserschutzpolizei informiert. Wie sich später herausstellte, hatte sich ein Boot losgerissen, der Segler war unbemannt. Die Wasserwacht konnte das Boot zu dieser Zeit wegen des Sturms jedoch nicht bergen.
Der Fährverkehr zur Fraueninsel lief zu dieser Zeit noch ohne Beeinträchtigung.
Abgerissene Äste und umgestürzte Baugerüste flogen umher. Wetterreporter berichteten über Sturmspitzen von mehr als 100 Km/h.

Mit dem Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.

  • Tendency auf verschiedenen Geraeten

    ABONNIERE DAS MAGAZIN

    als gedruckte oder digitale Version

  • UNTERSTÜTZEN
  • Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einem Kaffee oder auch zwei;) DANKE!

  • Eine von der Steuer absetzbare Spendenquittung über den gespendeten Betrag können wir Ihnen leider nicht ausstellen. Hapke Media (Verlag) sowie die Publikation (Tendency) sind nicht als gemeinnützige Organisation gelistet, sondern als Zeitschrift bzw. Verlag. Deine Unterstützung ist demnach keine Spende im steuerrechtlichen Sinne.

    Bis zu einem Betrag von 250 Euro genügt die Vorlage des Kontoauszuges/Zahlungsbeleges von PayPal.

    PayPal erhebt Gebühren.