Meisterwerke in Öl für einen gesunden Lebensstil

Walnussoel
Foto: Hof Windkind

[Werbung] Herbstzeit ist Erntezeit. Du musst keinen eigenen Garten haben, um wertvolle Früchte und kostbare Zutaten in deiner Küche verarbeiten zu können. Du findest sie auf Höfen wie Windkind, wo Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit gelebt werden.
Der Einkauf von hochwertigen Produkten, die aus nachhaltiger Landwirtschaft stammen, steht für immer mehr Menschen im Vordergrund. Einige Produzenten verknüpfen ihre Produkte mit umweltfreundlichen Projekten, eine Idee, die heute Anhänger in vielen Lebensbereichen gefunden hat, so auch in der Landwirtschaft. Ein solches Projekt möchte ich dir heute vorstellen: eine Bodenpatenschaft.

Die besten Produkte entstehen bekanntlich aus einer Leidenschaft heraus. So ist es auch bei Silvia und David Geier, die im Jahr 2017 in der Nähe von Berlin ihren bio-veganen, öko-zertifizierten Betrieb Hof Winkind gründeten, um “die Welt ein wenig besser zu machen”.

Wir haben die Vision von einer enkeltauglichen, nachhaltigen Landwirtschaft, die ohne Gifte auskommt und nicht auf Höchsterträge getrimmt ist. Von einer Landwirtschaft, die respektvoll mit der Natur, den Menschen und den Tieren umgeht.

Bodenpate werden

Auf dem Hof Windkind funktioniert das Einkaufen anders als in einem Laden. Silvia und David suchen den direkten Kontakt zu ihren Kunden, also auch zu dir. Durch den Kauf einer Bodenpatenschaft wirst du Pate und bekommst deinen Ernteanteil. So unterstützt du gleichzeitig soziale Projekte. Das ist Einkaufen auf hohem Niveau im Sinne von werthaltig und umweltfreundlich! Und so geht’s:

Auf der Internetseite https://www.hofwindkind.com/produkte/ wählst du deine Bodenpatenschaft aus. Die gibt es schon ab 33,90 Euro (5 qm Bodenpatenschaft = 500ml Bio-Walnussöl).
Lege dein Produkt in den Warenkorb und schließe den Bestellvorgang ab. In der Bestätigungs-E-Mail erhältst du die Bankverbindung zum Bezahlen per Vorkasse.
Einfach, nicht?
Du bekommst deine Ware plastikfrei und umweltfreundlich zugesandt, wie sonst bei einem solch tollen Projekt. Da aber nicht das ganze Jahr über geernet wird, besteht die Verpflichtung zur Lieferung für Hof Winkind zur Erntezeit. Das wird auf der Internetseite dann so formuliert:

Du bekommst schon in der ersten Saison Deinen Ernteanteil […] Dabei gehst Du immer nur eine einjährige Verplichtung ein.

D. h. die Lieferung/Bezahlung erfolgt nicht mehrfach.

[tipp]Tipp: Natürlich kannst du eine Bodenpatenschaft auch verschenken. Dazu musst du einfach die gewünschte Lieferadresse eingeben.[/tipp] Alle Details zum Verschenken findest du auf https://www.hofwindkind.com. Also genau das richtige Geschenk für Menschen mit Weitblick und Umweltbewusstsein!

Nur solange die Ernte reicht

Im September und Oktober fallen die reifen Walnüsse nach und nach von den Bäumen. Daher pressiert es auch ein wenig mit einer Bodenpatenschaft 2021: Der letzte Termin für die Übernahme einer Bodenpatenschaft ist der 20.Oktober.

Warum Bodenpatenschaft?

Mit deinem Einkauf hilfst du Silvia und David dabei, auf ehemals kargem Acker Öko-Oasen für Menschen und Tiere zu schaffen. Dabei zählt jeder Quadratmeter!
David konkretisiert:

Ein gesunder Boden ist die Grundlage für unsere Lebensmittelversorgung. Er ist aber auch ein CO2-Speicher und leistet damit einen enormen Beitrag zum Klimaschutz.

Oder anders ausgedrückt: Auf gesunden Böden gedeihen gesunde Lebensräume, wo gesunde Mittel zum Leben wachsen können.

Walnüsse
Foto: Hof Windkind

Genießertipps

Sicherlich kennst du bereits die herausragenden Eigenschaften der Walnüsse für unsere Gesundheit. Hof Windkind erklärt dazu:

Mit rund 90 Nährstoffen ist die Baumnuss ein echter Alleskönner und wirkt sich positiv auf unsere Gesundheit aus. […] Die Fülle an Antioxidantien kann neben typischen Alterserkrankungen auch Krebs und Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems vorbeugen.

Den Einwand, dass die Nüsse viel Fett enthalten, müssen wir etwas entschärfen: Die Walnuss verfügt über einen hohen Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren und einem zu vernachlässigenden Anteil an Kohlenhydraten. Fett ist eben nicht gleich Fett! Für eine glutenfreie Ernährungsweise sind Nüsse bestens geeignet. Zudem bestehen die leckeren Kerne aus vielen wertvollen Nährstoffen, wie Vitaminen (A, B, C, E und K), Mineralstoffen (Magnesium, Kalzium Kalium, Phosphor, Schwefel), Spurenelementen (Jod, Mangan, Zink, Kupfer, Eisen) sowie Aminosäuren.
Walnüsse als “Nervennahrung”? Da ist was dran!

Hof Windkind Nährwerttabelle
Screenshot der Nährwerttabelle von www.hofwindkind.com

Walnussöl – wozu passt es am besten?

Der besonders intensiv nussige Geschmack des Bio-Walnussöls spasst zu Blattsalaten, Gemüse, Rohkost, Suppen, Soßen, Käse und Süßspeisen. Daher einfach mal ausprobieren und beim Backen Butter durch Walnussöl ersetzen!

Wie sollte man Walnüsse lagern?

Natürlich nicht in Plastikbeuteln! Diese können Weichmacher enthalten. Die wertvollen Bio-Nüsse vom Hof Windkind lagerst du am besten trocken und vor Licht und Wärme geschützt. Eine Garage ist dafür nicht der geeignete Platz.

Schon bestellt?

Dann freue dich mit mir auf köstliches Walnussöl sowie auf gesunde und knackige Leckereien! Ein gutes Gefühl: Die Walnüsse vom Hof Windkind mussten nicht die halbe Welt durchqueren, sind liebevoll und mit rein natürlicher Düngung aufgewachsen und mit Sorgfalt gepresst worden.
[button name=”Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos:www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung” class=”” icon=”fa fa-asterisk” /]

  • Tendency auf verschiedenen Geraeten

    ABONNIERE DAS MAGAZIN

    als gedruckte oder digitale Version

  • UNTERSTÜTZEN
  • Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einem Kaffee oder auch zwei;) DANKE!

  • Eine von der Steuer absetzbare Spendenquittung über den gespendeten Betrag können wir Ihnen leider nicht ausstellen. Hapke Media (Verlag) sowie die Publikation (Tendency) sind nicht als gemeinnützige Organisation gelistet, sondern als Zeitschrift bzw. Verlag. Deine Unterstützung ist demnach keine Spende im steuerrechtlichen Sinne.

    Bis zu einem Betrag von 250 Euro genügt die Vorlage des Kontoauszuges/Zahlungsbeleges von PayPal.

    PayPal erhebt Gebühren.