Kuhschelle im Blumenstrauß


Im FrĂŒhjahr ist die Kuhschelle eine der Blumen, die uns schon relativ frĂŒh mit ihren farbenfrohen BlĂŒten erfreut. Ich selbst kenne die violetten und roasfarbenen Pflanzen. Die Kuhschelle, auch KĂŒchenschelle genannt, fĂŒhlt sich in einem eher mageren, kalkhaltigen Boden wohl. Die rosafarbene Kuhschelle steht in meinem Garten im Halbschatten, die violette sonnig an der SĂŒdseite des Hauses. Beide gedeihen gleich gut, wobei die Kuhschelle am Schattenplatz spĂ€ter aufblĂŒht und lĂ€nger durchhĂ€lt.

Im Mai etwa endet ihre BlĂŒtezeit im Garten, es wird zunehmend heiß, das mögen die zarten BlĂŒten nicht. Dann bilden sich silbrig glĂ€nzende SamenstĂ€nde aus. WĂ€hrend die BlĂŒten der Kuhschelle im Strauß nicht recht lange halten, verwende ich die filigranen SamenstĂ€nde gerne als dekorative FĂŒller in StrĂ€ußen. Sie halten relativ lange und lassen sich aufgrund der langen StĂ€ngel gut einarbeiten. Auch die ebenfalls recht filigranen BlĂ€tter der Kuhschelle, die im Laufe des FrĂŒhjahrs grĂ¶ĂŸer werden, binde ich in StrĂ€uße.

Tags: , , ,

Nichts verpassen und neue Beiträge abonnieren

Privatsphäre garantiert! Jederzeit abbestellbar!

Top