Hält schön zusammen und wertet das Outfit auf – der Gürtel

Der Gürtel hält zusammen und in Form, bewährt sich aber immer wieder in schier endlosen modischen Varianten als Hingucker schlechthin. Bei der Gürtelkollektion der Saison Frühjahr/Sommer 2020 von Tamaris sind wir fündig geworden: Animal-Prints, kräftige und auffällige Power-Pops-Farben, Neonakzente, Pastellnuancen und klassische Modelle in gedeckten Tönen.

GĂĽrtel

Africa Soul
Feinsynthetik mit Rindleder gefĂĽttert
Farben: Braun, Schwarz
Größen: 70 bis 130; 60 mm breit
Bezeichnung: GĂĽrtel in Korkoptik

Time to shine!
Material: Rindleder
Farben: WeiĂź, Neonpink
Größen: 75 bis 130; 40 mm breit

La Siesta, Gürtel mit auffälliger Dornschließe
elegant und hochwertig
Material: Rindleder
Farben: Schwarz
Größen: 70 bis 130; 55 mm breit

GĂĽrtel

Power Pops: Mut zur Farbe!
Material: Feinsynthetik mit Rindleder gefĂĽttert
Farben: Rot
Größen: 75 bis 130; 30 mm breit

Alle Fotos: Tamaris

Die Gürtel sind in einem breiten Größenspektrum erhältlich und machen so auch Plus-Size-Ladys glücklich. Von der schlichten silberfarbenen Schließe über große geschwungene Varianten bis hin zur Schließe in Kontrastfarben; vom breiten Leder bis hin zum schmalen Gürtel ist hier für alle Vorlieben der neue Begleiter für das Business- oder Freizeitoutfit dabei.

(Tamaris)

Vor dem Neukauf sollte man ruhig einmal den eigenen Kleiderschrank oder die Schublade durchstöbern: Gürtel sind nie wirklich out. Sicherlich findet sich das eine oder andere Modell, das zum Sommeroutfit passt. Bestenfalls lassen sich mehrere Gürtel schick kombinieren. Und wenn es denn doch ein neuer sein soll, hat man die Qual der Wahl.

Tipps fĂĽr eine tolle Silhouette

Schmale Taillengürtel eignen sich am besten für voluminöse Teile.

Breite TaillengĂĽrtel werten schlichte Basics auf und sind eher als Accessoires gedacht. Sie eignen sich besonders fĂĽr kurvige Frauen.

Mittelbreite Gürtel lenken die Aufmerksamkeit auf die schmalste Stelle des Körpers und zaubern eine schöne Sanduhr-Silhouette. Hübsch drappiert sehen sie auf Blazern und Kleidern gleichermaßen schick aus.

Hüftgürtel betonen schmale Hüften. Sie passen leger getragen eher nicht zum Kleid. Man sollte hier genau abwägen, damit der Look nicht in die Hose geht.

KettengĂĽrtel sind wieder in. Sie verleihen dem Outfit eine Portion Extravaganz.

Selbst der Schnürsenkel taugt zum Modestatement: Man trägt ihn bspw. auf luftigen Kleidern und zu Jeans, um eine klassische Hose aufzupeppen.

Tags: , ,

Nichts verpassen und neue Beiträge abonnieren

Privatsphäre garantiert! Jederzeit abbestellbar!

einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top