Gesundes mit Brennesseln

Salat mit Brennnesseln

Gesundes wächst direkt vor unserer Haustür. Derzeit sind es die jungen Brennnesseln, die nach dem langen Winter unseren Körper entschlacken. Brennnesseln enthalten viele gesunde Inhaltstoffe, wie Vitamine, Mineralien und Spurenelemente. Kurzerhand habe ich ein paar zarte Pflänzchen gepflückt, gewaschen und mit einem Nudelholz auf einem Küchentuch bearbeitet, um die Brennhärchen unschädlich zu machen. Fein gehackt bereichern sie meinen Salat. Gänselblümchen und blaue Veilchen gesellen sich dazu und verleihen dem gemischten Salat mit dunkler Vinaigrette ein appetitliches Aussehen.

Wir sollten der gesunden Pflanze mehr Beachtung schenken! Wie wäre es mit einem Tee aus frischen Brennnessel-Blättern? Auch Smoothies und eure Pflanzen freuen sich über die gesunde Verstärkung!

Um Pflanzen zu düngen und Schädlinge fern zu halten, schichte ich jede Menge Brennnesseln in einen Kunststoffeimer (kein Metall verwenden) und lasse den Sud einige Tage stehen, bis er richtig heftig “riecht”. Mit der Brühe dünge ich meine Pflanzen. Die Jauche kostet mich rein gar nichts, wenn ich Wasser aus der Regentonne verwende.

Auch schon gesehen und geschmeckt: Brennesselblätter als Snack
Die gewaschenen und getrockneten Blätter werden in Öl frittiert und danach auf ein Küchentuch gelegt, damit das überschüssige Fett abtropfen kann.

Wie Spinat angemacht schmecken Brennesseln ebenfalls vorzüglich – einfach mal ausprobieren!

Habt ihr noch mehr geschmackvolle Ideen?

  • Tendency auf verschiedenen Geraeten

    ABONNIERE DAS MAGAZIN

    als gedruckte oder digitale Version

  • UNTERSTÜTZEN
  • Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einem Kaffee oder auch zwei;) DANKE!

  • Eine von der Steuer absetzbare Spendenquittung über den gespendeten Betrag können wir Ihnen leider nicht ausstellen. Hapke Media (Verlag) sowie die Publikation (Tendency) sind nicht als gemeinnützige Organisation gelistet, sondern als Zeitschrift bzw. Verlag. Deine Unterstützung ist demnach keine Spende im steuerrechtlichen Sinne.

    Bis zu einem Betrag von 250 Euro genügt die Vorlage des Kontoauszuges/Zahlungsbeleges von PayPal.

    PayPal erhebt Gebühren.