Diese Staubsauger entfernen Tierhaare ziemlich problemlos

Bevor man einen neuen Staubsauger anschafft, ist jetzt die Gelegenheit, seine Bed√ľrnisse neu zu formulieren: Was soll er k√∂nnen? Worauf lege ich besonderen Wert? Vielleicht haben sich ja unsere Lebensumst√§nde ganz allgemein ge√§ndert oder bestimmte Wohnbereiche, so dass das neue Ger√§t mehr oder auch weniger leisten muss. Beispielsweise leben heute viel mehr Haustiere in Haushalten. Das Problem Tierhaare k√∂nnte eines sein, das der neue Staubsauger l√∂sen soll. Der Umzug in eine kleinere Wohnung setzt andere Proirit√§ten, die beim Kauf zu beachten sind. Aber auch die Energieeffizienz spielt neben dem Preis eine wichtige Rolle beim Neukauf.

Viele neue Staubsaugermodelle machen die Wahl schwer, man muss sich schlichtweg informieren. Hier hilft es sicherlich, die aktuellen Tests von Stiftung Warentest in der Ausgabe test 2/2020 zu Rate zu ziehen.
Die Redaktion testete 13 Bodenstaubsauger bis zu 800 Watt, mit und ohne Beutel. Das Ergebnis ist eigentlich erfreulich: Acht Modell saugen gut. Von den Ger√§ten mit Elektrob√ľrste √ľberzeugte aber nur eins.

Im Fokus der Tester standen das Saugen auf unterschiedlichen Böden sowie die Aufnahme von Tierhaaren, die Handhabung, Umwelteigenschaften, die Haltbarkeit, Schadstoffe sowie die Sicherheit. Alle Testmethoden im Detail findet ihr auf test.de/staubsauger/methodik.

Cover test.de, Februar 2020
@Stiftung Warentest

Der mit Abstand teuerste Staubsauger mit Elektrob√ľrste (920 Euro) schnitt am besten ab, gefolgt von Bodenstaubsaugern bekannter Marken ab 139 Euro mit und ohne Beutel. Sie sind meist mit einer Standardd√ľse ausgestattet. Bei Tierhaaren leistet eine motorbetriebene Elektrob√ľrste in der Regel mehr, wenn es um tiefsitzende Tierhaare und Fasern geht. Allerdings entt√§uschten zwei Ger√§te mit Elektrob√ľrste im Test. Auch der teuerste Sauger hat ein Manko: Die Lautst√§rke auf Hartb√∂den. Insgesamt vier der getesteten Staubsauger kommen mit Tierhaaren gut zurecht.

Box oder Beutel: Wenn schon ein neues Ger√§t, dann mal eines mit Box? F√ľr Allergiker, so Stiftung Warentest, wohl eher eine schlechte Entscheidung:

Das Entleeren der Staubox ist unhygienischer als das Entnehmen des Beutels, da eher Staub entweichen kann.

Wer keine argen Probleme hat, enscheidet sich vielleicht f√ľr eine Boxvariante und spart sich das Geld f√ľr die Staubbeutel.

In einem Haus oder einer Wohnung mit gro√üen R√§umen sollte der Staubsauger einen gr√∂√üeren Aktionsradius haben. Die Angaben liegen zwischen neun Metern (bspw. bei Severin, Rowenta, Dirt Devil) und 16 Metern (Sebo). Der Sebo mit Elektrob√ľrste schnitt ansonsten nicht so gut ab. Das Beispiel zeigt, dass man eigene Priorit√§ten setzen muss, um das passende Ger√§t zu finden.

W√§re jetzt noch das Problem mit dem Hund zu l√∂sen, der h√∂llische Angst vorm Staubsauger hat. W√§hrend manche, an Lautst√§rke gew√∂hnte Hunde beim Saugen tiefenentspannt bleiben, reagieren √§ngstliche Hunde mit eingezogener Rute, Anlegen der Ohren, Zittern, Hecheln, Vestecken und k√∂rperlicher Anspannung. Man wei√ü ja nicht immer, was so ein Hund alles erlebt hatte. Hier hilft beispielweise, das Vertrauen zwischen Halter und Hund zu st√§rken. Ein Anfang. Wie es weiter geht, erkl√§ren tausende Internetseiten. Wir w√ľnschen euch Geduld und viel Erfolg.

Tags: , , ,

Nichts verpassen und neue Beiträge abonnieren

Privatsphäre garantiert! Jederzeit abbestellbar!

einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top