Die Kraft der Steine spĂĽren

Spa Minera – in etwa übersetzt „Gesundheit durch Wasser / Bergbau“, erfährt in einer ganz besonderen Wellnessoase eine außergewöhnliche Interpretation: im Südtiroler Hotel Plunhof (vier Sterne Superior). Hier spürt der Gast die Kräfte der Natur, eingebettet in ganzheitliche Behandlungsrituale für sein Wohlbefinden.

Der Abstieg in die Behandlungsräume des Spas ist ein Aufstieg in ein Leben, das wir im hektischen Alltagsleben vernachlässigt haben. Ich durfte ein Treatment erleben und berichte an dieser Stelle von meinen Erfahrungen. Natürlich erlebt jeder Gast die Behandlung anders. Man muss sich darauf einlassen und sollte die kostbare Zeit genießen. Um so herrlicher ist das Ergebnis: innere Ruhe, ein körperliches Wohlgefühl der Entspannung und Leichtigkeit.

Das Steinkraft-Treatment


Mit dem kraftvollen Innersten des Berges, Erde und Steine vornehmlich aus der Region, berührt die fachkundige Mitarbeiterin meinen Körper. Ihr Fachwissen und ihr Einfühlungsvermögen lassen nichts als Entspannung zu. Leise Musik unterstützt mich beim „Herunterfahren“.

Vor der eigentlichen Behandlung mit kalten und warmen Steinen bereitet eine Packung aus sonnengetrockneter Naturerde in Kombination mit reinen Blütenwässern die Haut auf die Massage vor. Mineralische Erden wirken von Natur aus beruhigend und entspannend und entziehen der Haut Giftstoffe. Nach zwanzig Minuten Einwirkzeit wasche ich die erde unter der Dusche gleich nebenan ab.

Im Zusammenspiel mit der Wirkung von Farbölen soll das Wohlbefinden gesteigert werden. Die Auswahl des passenden Farböls trifft der Gast selbst, indem er mit der Hand über die auf seinem Körper abgelegten Farbfläschchen fährt. Anschließend versprüht die Masseurin das Öl über meinem Körper und erklärt:

Der Mensch, der zur Behandlung kommt, befindet sich in diesem Moment in einer bestimmten Frequenz.

Durch das intuitive SpĂĽren der Energien in den Farbfläschchen wählt man ’seine‘ Farbe.

Es entscheidet also nicht der Kopf, sondern nur die Intuition. Wie oft vertrauen wir ihr? In den meisten Fällen ist unser Leben doch durchgeplant. Dieser kleine Baustein im Behandlungsritual erinnert uns daran, manchmal seinem Körpergefühl zu vertrauen.

Die Farböle bestehen aus einer Mischung aus verschiedenen ätherischen Ölen. Harmonisch aufeinander abgestimmt entsprechen sie der Schwingungsfrequenz der jeweiligen Farbe. Ich entschied mich für Gelb. Sie ist die Farbe der Mitte, wo alle Lebensenergie gesammelt ist. Die Farbe Gelb unterstützt Veränderungsprozesse, gibt Mut zur Neuorientierung und hilft, Entscheidungen zu treffen. Gelb öffnet den Geist für neue Ideen, heißt es in der Beschreibung des Herstellers.

[Und ob ich mich entscheide! FĂĽr eine weitere Behandlung!]

Jetzt beginnt die eigentliche Körpermassage mit glatt geschliffenen Glimmerschiefer – und Marmorsteinen. Der Warm-Kalt-Effekt entfaltet seine Wirkung: Ich spüre ein Prickeln auf der Haut, gefolgt von Entspannung durch Wärme. Inzwischen bin ich deutlich ruhiger geworden, genieße und entgleite in ein wohliges Gefühl der Entspannung.

Nach der Behandlung bleibe ich noch einige Minuten liegen. Die Masseurin und Kosmetikerin hat in dieser Zeit einen Tee für mich zubereitet. Sie schenkte mir nicht nur das Farbspray, sondern noch ein paar Minuten ihrer Zeit. Sie regte an, mit kleinen Ritualen den Alltag stressfreier zu gestalten und begründete: „Nicht allein die dekorative Kosmetik von außen macht schön. Jeder Mensch ist schön, wenn er etwas ausstrahlt. Ausstrahlung ist das Wohlbefinden.“
Und wieder war es da, dieses GefĂĽhl des Umsorgtseins. das mir im Plunhof noch oft begegnete.

Informationen zu Farbölen: www.marias-biokosmetik.com

Der Beitrag entstand auf einer Pressereise auf Einladung des Hotels. Eine Einflussnahme der Berichterstattung bestand zu keiner Zeit.

Tags: , , ,

Nichts verpassen und neue Beiträge abonnieren

Privatsphäre garantiert! Jederzeit abbestellbar!

Top