Text

gro√ües „I“ innerhalb eines Wortes

gro√ües „I“ innerhalb eines Wortes

Weder in der neuen noch in der alten Rechtschreibung ist die Verwendung des gro√üen „I“ innerhalb eines Wortes vorgesehen. Man findet diese Form jedoch h√§ufig, so dass davon auszugehen ist, dass diese Schreibweise mehr und mehr Akzeptanz erf√§hrt.

mehr lesen →

mehr lesen →

Regel√ľbersicht zur Schreibung von Anglizismen

Regel√ľbersicht zur Schreibung von Anglizismen

Schnell zur Hand: Auf einer DIN-A4-Seite habe ich die wichtigsten Regeln zur checkliste_anglizismen f√ľr Sie zusammengefasst. Anhand von Beispielen und weiterf√ľhrenden Hinweisen √ľber einige Besonderheiten k√∂nnen Sie W√∂rter aus dem Englischen besser einer Regel zuordnen.

mehr lesen →

mehr lesen →

Commerce von A bis Z

Commerce von A bis Z

Commerce bedeutet nicht einfach nur Handel, Gesch√§fstswelt u. √§., sondern kann durch zus√§tzliche Buchstabenkennungen spezifiziert werden, lehrt uns der HighText Verlag. Einfach ein A, Y oder einen anderen Buchstaben davorsetzen, und schon klingt’s schicker, macht was her, zeugt von der Kompetenz eines Marketers, wie immer Sie wollen! Eines haben alle Commerce-Varianten gleich: Zwischen Buchstabe und […]

mehr lesen →

mehr lesen →

Genus von fremdsprachigen Kurzwörtern

Genus von fremdsprachigen Kurzwörtern

Aus einer anderen Sprache entlehnte Initialw√∂rter (Akronyme) √ľbernehmen nicht zwangsl√§ufig das grammatische Geschlecht (Genus) des √ľbersetzten Grundwortes, sondern manchmal auch den der Ursprungssprache.

mehr lesen →

mehr lesen →

Zu viele Anglizismen in der deutschen Sprache?

Zu viele Anglizismen in der deutschen Sprache?

Insbesondere fachsprachliche englische W√∂rter haben ihren Niederschlag in anderen Sprachen, so auch in der deutschen gefunden. W√§hrend die einen √ľber eine √úberflutung mit Anglizismen klagen, winken andere nur ab. Im Zuge des Sprachwandels ist es ganz normal, wenn englische Begriffe verwendet und mit deutschen Entsprechungen nebeneinander benutzt werden. Was f√ľr die Sprachnutzer mehr Sinn macht, […]

mehr lesen →

mehr lesen →

Artikel von Fremdwörtern

mehr lesen →

Das URL aus dem Eis

Das URL aus dem Eis

Spa√üeshalber d√ľrfen wir uns hier an Urmel aus der Augsburger Puppenkiste erinnern. Weniger spa√üig finde ich Anglizismen in der deutschen Sprache, wenn es um ihre richtige Schreibung geht.

mehr lesen →

mehr lesen →

Seit der Rechtschreibreform …

mehr lesen →

Marketing-Begriffe herzerfrischend erklärt

Marketing-Begriffe herzerfrischend erklärt

Wir kennen sie ja alle, die Schwurbel-Marketer. Nun erkl√§rt einer, der sich damit auskennt, endlich einmal, was es mit Begriffen, wie Corporate Identity, Work-Life-Balance und Rebranding auf sich hat. Autor Heiko Walkenhorst beweist Tiefgang: Unsere kleine Reihe geht den Dingen ja gerne auf den Grund ‚Äď damit ihnen niemand mehr auf den Leim geht.

mehr lesen →

mehr lesen →

Werthaltige Inhalte f√ľr Internetseiten produzieren

Warum Unternehmen gute Web-Inhalte brauchen
Eine praxisnahe Betrachtung von Webentwicklerin und Journalistin Ramona Hapke
Die meisten Unternehmen haben eine Webseite, viele sind in sozialen Netzwerken aktiv. Immer neuer Content muss her. In dem Beitrag erhalten Unternehmen Hinweise f√ľr ihre Content-Strategie.

Aus dem Inhalt
– Themenwahl
РTonalität
– neue Texte braucht das Web
РQualität
– Workflow
– Content verbreiten
– Medienarten
– Unter der Haube: fertige Inhalte verwalten

mehr lesen →

mehr lesen →

Top