Rezepte zum Abnehmen

Frauen wie M√§nner, die das Wort „Di√§t“ ob verschiedener Abnehm-R√ľckschl√§ge nicht mehr h√∂ren k√∂nnen, werden entt√§uscht sein: Das Wort prangt auch vom Cover des Buches „Die neue Di√§t“ von Dr. Ulrich Strunz. Vers√∂hnt werden sie aber schon beim Aufklappen der Umschlagseiten, denn dort geht es um Essen und Genuss – das klingt verlockend anders.

Das Inhaltsverzeichnis mit bunten Bildchen und farbiger Schriftgestaltung l√§sst Geschmacklosigkeit beim Gedanken an Essen nicht zu. Strunz hat die passendnen Zutaten f√ľrs Abnehmen zusammengestellt, aber auch die richtige Rezeptur bei der Wortwahl gefunden: genie√üen, durchs Leben federn, Paradies, Leichtigkeit des Seins …

Am Tellerrand warten einige wichtige Gedanken rund um das Abnehmen, bevor der Leser den L√∂ffel in die Hand nehmen darf. Er soll verstehen, wie und warum etwas schlank macht und anderes nicht. Diese Lektion ist leichte, verst√§ndliche Kost. Der Autor bedient sich einer legeren und bildhaften Wortwahl, w√§hrend bei den Lesern die „kleinen Enzyme schuften“. Das ist gut f√ľr die Motivation!

Der Weg zum Abnehmen f√ľhrt auch zu einem neuen Lebensgef√ľhl, das die Menschen durch ihre Ern√§hrung ab etwa dem sechsten Lebensjahr zunichte machen, schreibt Dr. Strunz.

In drei Stufen und mit viel Eiwei√ü gelangen abnehmwillige Damen und freilich auch Herren zu ihrer Traumfigur. Der Kohlehydrate-Hahn wird zugedreht, auf dieTeller kommen viel Gem√ľse, Obst, mageres Fleisch, N√ľsse, Milchprodukte, … nur keine Nudeln, kein Brot, kein Reis.

Metabolic-Power-Salate, Metabolic-Power-Dinks, kleine Mahlzeiten, Hauptmahlzeiten, kleine Naschereien – die Rezepte sind √ľbersichtlich geordnet und teilweise bebildert. Die Zubereitung der Speisen und Drinks erfordern kein besonderes Kochtalent. Jedes Rezept ist f√ľr 1 Person kalkuliert, was das Umrechnen auf mehrere Personen erleichtert.

Rettich-M√∂hren-Carpaccio, Pangasius-Filet mit ger√∂steten Erdn√ľssen, Blumenkohl mit Blitz-Bolognese oder Spargel-Eier-Salat mit Putenaufschnitt, was so phantasievoll klingt schmeckt auch. Ich habe bereits etliche Rezepte ausprobiert. Und wenn er dann doch kommt, der „Schlampertag“, haben die Leser und Leserinnen immer eine zweite Chance!

Wem es bei Dickmilch den Appetit verschl√§gt, sei auch hier getr√∂stet: Dr. Strunz gibt immer wieder Tipps, welche Nahrungsmittel durch andere ersetzt werden k√∂nnen. √úbersichten, wie der Metabolic-K√ľchenplan, Eiwei√ülieferanten, Kohlenhydrate und das Rezeptregister erg√§nzen die Rezeptsammlung.

Der Autor verschweigt nicht: „Zugegeben, ein wenig leiden Sie.“ N√§mlich beim Abschied vom Wurstbrot und dem Nussh√∂rnchen. Doch er wendet ein: „Essen Sie Leben. Sie m√ľssen das nat√ľrlich nicht zu 100% tun. Tun Sie es zu 80%.“

Der Autor
Dr. Ulrich Strunz wei√ü, wovon er schreibt. Der praktizierender Internist und Gastroenterologe entwickelte das „Forever-Young“-Erfolgsprogramm f√ľr geistige und k√∂rperliche H√∂chstleistungen.¬† In Fernseh-Auftritten, Vortr√§gen und Seminaren regt er Menschen dazu an, sich zu bewegen.

Das Rezeptbuch „Die neue Di√§t“ ist im Wilhelm Heyne Verlag M√ľnchen (Verlagsgruppe Random House GmbH) erschienen.

Tags: , , ,

Nichts verpassen und neue Beiträge abonnieren

Privatsphäre garantiert! Jederzeit abbestellbar!

Top