Wollen wir das wirklich noch essen?

Faire Bedingungen f√ľr die Landwirte und Tierwohl – mit Billigpreisen beim Fleisch ist das nicht zu vereinbaren. Bei Mastbedingungen, wie einstreulose Buchten mit Vollspaltenb√∂den f√ľr die Tiere, Zuchttiere in nur k√∂rpergro√üen K√§figen, Kastrierung ohne Bet√§ubung oder das Kupieren von Schw√§nzen bei Ferkeln erzeugen Stress, schmerzhafte Verletzungen und Verhaltensst√∂rungen, was die Qualit√§t des Fleisches mindert. Abgeshen davon, dass die Tiere durch solche Intensivhaltungen leiden.

Schweine auf der GruberalmDas Fleisch dieser gl√ľcklichen Schweine auf der Gruberalm im Lungau, √Ėsterreich, wird sicherlich ein bisschen mehr kosten. Daf√ľr darf es auch als LEBENSmittel bezeichnet werden, ein Fleisch, das schmeckt und unseren K√∂rper optimal versorgt.

Doch der Preis ist kein Garant f√ľr Hochwertigkeit:

Die Untersuchung von √ĖKO-TEST zeigt, dass ein h√∂herer Preis nicht f√ľr bessere Qualit√§t steht. Die meisten Metzger beziehen ihr Fleisch mittlerweile extern, nur mehr 30 Prozent schlachten selbst. Und wer sich an der Fleischtheke anstellt, bekommt Ware, die ebenso von Gro√üschlachtereien stammt wie das Billigfleisch der Discounter.

F√ľr Verbraucher ist die Situation nur schwer durchschaubar. Wer gesundes Flesich kaufen m√∂chte, sollte die Finger vom Billigfleisch lassen und beispielsweise auf h√∂herpreisige Markenfleischprogramme achten, r√§t √ĖKO-Test. Dabei sei es hier wichtig, darauf zu schauen, welche Standards bez√ľglich Fleischqualit√§t und Haltungsbedingungen vorgeschrieben sind.

Hohe Anforderungen setzt beispielsweise die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall (BESH).

TIPP f√ľr Ihre n√§chste Einkehr: Schlickwirt in St. Michael, √Ėsterreich

Peter und Helga Gruber

Peter und Helga Gruber

Die Wirte Helga und Peter Gruber servieren ihren Gästen nur BIO- und regionale Produkte. Freilich sind die Gewinne bei ihrem Konzept nicht groß:

Man muss schon Idealist sein, aber ich weiß, was ich habe.

 

 

Ihre Meinung ist gefragt
Wenn mehr Verbraucher beim Einkaufen einfach mal ihren Metzger fragen, w√ľrde sich vielleicht auch etwas bewegen, was meinen Sie?

Tags: , , ,

Nichts verpassen und neue Beiträge abonnieren

Privatsphäre garantiert! Jederzeit abbestellbar!

einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top