Lazy-Load-Plugin nicht immer geeignet

Die Performance einer Website ist für Suchmaschinen und damit für das Marketing enorm wichtig. Daher stellen Webmaster an möglichst vielen Schrauben. Eines der bestehenden Probleme ist die Ladezeit eines Bildes, wie im Beitrag Wie Bilder auf Webseiten schneller laden beschrieben.

Nun offenbarte sich mir – LEIDER – eine HĂĽrde mit dem von Sergej MĂĽller entwickelten Plugin Crazy Lazy.

Verwende ich ein Bild innerhalb eines Tabs mit Ausnahme des ersten, wird es nicht angezeigt. Der Grund: Das Nachladen klappt hier nicht, da der Bildinhalt eines zunächst verdeckten Tabs fĂĽr das Plugin nicht „existiert“. Ă„hnlich wĂĽrde sich das Problem vermutlich bei Akkordeons und Toggles usw. äuĂźern, vermute ich.

Angesprochen auf das Problem antwortete Müller sinngemäß, dass er momentan keinen Handlungsbedarf für solche speziellen Fälle sehe. Ja, hier muss man Verständnis zeigen, denn das Plugin ist kostenlos. Aufwand und Nutzen müssen in einem angemessenen Verhältnis stehen. Aber vielleicht tut sich irgendwann ja doch etwas. Zunächst habe ich das geniale Plugin wieder entfernt. Eine andere Alternative wäre, auf Bilder in Tabs usw. zu verzichten.

Tags: , ,

Nichts verpassen und neue Beiträge abonnieren

Privatsphäre garantiert! Jederzeit abbestellbar!

einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top