gro√ües „I“ innerhalb eines Wortes

Weder in der neuen noch in der alten Rechtschreibung ist die Verwendung des gro√üen „I“ innerhalb eines Wortes vorgesehen.
Man findet diese Form jedoch häufig, so dass davon auszugehen ist, dass diese Schreibweise mehr und mehr Akzeptanz erfährt.
Sprache spiegelt Ver√§nderungen im Leben der Sprecher wieder, so dass die Aufnahme des Binnen-I in W√∂rterb√ľcher und Grammatiken f√ľr die Zukunft denkbar erscheint.

B√ľrgerInnen; Sch√ľlerInnen

 

In der Schweiz ist die Binnen-I-Schreibung häufiger als in Deutschland anzutreffen.

Ob sie im eigenen Sprachgebrauch zur Anwendung kommen sollte, ist u. a. abhängig von der zu erwartenden Wirkung auf den jeweiligen Empfänger.

Ausf√ľhrliche Betrachtungen zum Binnen-I finden sich u. a. auf diesen Internetseiten:

Tags: , , ,

Nichts verpassen und neue Beiträge abonnieren

Privatsphäre garantiert! Jederzeit abbestellbar!

einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top