Griechischer Abend im „Athen“

Am vergangenen Freitag folgten viele Gäste aus Cham und Umgebung der Einladung von Vaios Lazogiannis zum griechischen Fest ins Restaurant „Athen“. Musikalische wie kulinarische Leckerbissen machten den Abend zu einem Highlight mit Wiederholungsfaktor.

Bis auf den letzten Platz gefüllt war am Freitag, dem 20. November 2009 das Chamer Restaurant „Athen“. Die drei Musiker von „i parea mas“ aus Nürnberg verbreiteten mit „Weißen Rosen aus Athen“, „griechischem Wein“ und Musikstücken aus ihrer griechischen Heimat südländisches Flair. Während die Akropolis in herzzerreißenden Tönen versank, servierte das Restaurant-Team Spezialitäten aus der griechischen Küche, wie Lammkrone, Lammhaxe oder Fischgerichte neben anderen Speisen. Das Team hatte alle Hände voll zu tun, und so mussten einige Gäste an diesem Abend etwas länger auf die Bewirtung warten.

Der Leadsänger der Band, eine Stimmungskanone mit samtweichem Timbre, hauchte zarten Schmelz in die Ohren der Zuhörer. Er entführte sie emotional abwechselnd mit leisen Tönen und rhythmischen Klängen in die Sonne Griechenlands. Sanfte Melodien, fröhliche Lieder in deutscher sowie griechischer Sprache und der dominierende Klang der Bouzouki ließen die Gäste in Stimmung kommen. Das Restaurant spendierte reichlich Ouzo, der auch eher zurückhaltende Gäste zum Mitsingen des „La-La“-Liedes inspirierte.

Mitklatschen, Mitsingen, ja sogar Mittanzen – die Besucher des griechischen Abends waren stets mittendrin. Da störte es scheinbar auch nicht, wenn viele Lieder mehrfach in unterschiedlichen Interpretationen gespielt wurden.

Tags: , , ,

Nichts verpassen und neue Beiträge abonnieren

Privatsphäre garantiert! Jederzeit abbestellbar!

einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top