Fotoklau schwer gemacht

Im Bereich Text nutze ich seit Jahren diverse Suchdienste, um Textplagiate zu finden. Im Internet bedienen sich manche Nutzer ja gerne ungefragt und ohne ein Honorar zu zahlen. Seit einiger Zeit k√∂nnen auch Internetnutzer (vor allem Profis), die Bilder ver√∂ffentlichen, auf einen vergleichbaren Suchdienst zur√ľckgreifen:Photopatrol 2.0.

Anhand von Keywords, Metadaten und anderen Hinweisen erfolgt ein maschineller Abgleich der Fotos im Internet. Nutzer, die den Service in Anspruch nehmen wollen, m√ľssen sich registrieren und k√∂nnen eine Software herunterladen, in der sie Bilder zum Abgleich einstellen.

F√ľr wen sich der Dienst lohnt, muss sich jeder selbst ausrechen, denn der Service ist nur bis zu einem bestimmten Kontingent an Bildern, derzeit 500, kostenlos. Vorsorglich m√ľssen User beim Registrieren ihre Adressdaten hinterlassen.

Ich empfehle, zun√§chst unter „Hilfe“ nachzulesen, was die Software leistet. Getestet habe ich den Dienst noch nicht.

F√ľr Icons habe ich gerade ein sch√∂nes Beispiel daf√ľr gefunden, wie Nutzer auf die erlaubte Verwendung hingeweisen werden (siehe Screenshot). In Zweifelsfalle: Nie klauen, erst fragen.

Tags: , , , , ,

Nichts verpassen und neue Beiträge abonnieren

Privatsphäre garantiert! Jederzeit abbestellbar!

einen Kommentar schreiben

Bitte Einloggen , um einen Kommentar zu hinterlassen

Top