Fotoalben am Rechner oder online verwalten

Die meisten kennen Picasa oder Flickr, doch es gibt im Web weitaus mehr Online-Tools, Fotoalben zusammenzustellen, zu verwalten, zu verkaufen, zu teilen, zu hosten, zu drucken u. v. m. Seit Jahren nutze ich eine Anwendung auf dem Rechner, die es auch als Online-Tool gibt: jAlbum. Mittlerweile hat die schwedische Firma JAlbum AB ihr Angebot derart ausgebaut, dass wirklich kaum WĂĽnsche offen bleiben. Nutzer können sich zwischen Desktop-Software und dem Online-Album entscheiden – beides geht natĂĽrlich auch.

Die Desktop-Software für den eigenen Rechner gibt es in drei Lizenz-Modellen von Free bis Pro für unterschiedliche Betriebssysteme und bietet weitaus mehr gestalterische Optionen als die Online-Version. Das Installieren und Anlegen von Alben ist kinderleicht. Bevor man mit den Alben beginnt, sind einige Standard-Einstellungen nötig. Durch Ausprobieren kommt man schnell zur optimalen Konfiguration.

Album auf dem eigenen Webspace

Album auf dem eigenen Webspace

Matrix mit sehr vielen Optionen

Vorlage mit sehr vielen Optionen

Unzählige Skins, das sind Vorlagen für das Album, stehen bei jAlbum zum Downoad bereit. Hier geht es nicht nur um schickes Design, sondern auch um viele Funktionen, die die Skins eingebaut haben.

Bei jAlbum kann man nach gewĂĽnschten Funktionen oder eben Aussehen selektieren und sich dann das entsprechende Layout herunterladen. Jede Skin hat eigene Funktionen, die gesamte Konfiguration ist mehr oder weniger aufwändig. Wasserzeichen, Shop-Funktionalität, Effekte, Slide-Shows, Flash, JavaScript, Hintergrundmusik, Printbefehl, Karteneinbindung, Sprachen – das sind nur einige Optionen, die je nach Skin möglich sind. Einige der Optionen können allderdings nur mit einer kostenpflichtigen Lizenz genutzt werden.

Skin mit Shopfunktion

Skin mit Shopfunktion

Das fertige Album kann auf den eigenen Webspace oder in den Nutzer-Account bei jAlbum hochgeladen werden. Blättern Sie doch mal in den Alben der Nutzer unter http://jalbum.net/de/explore/featured. Hier sehen Sie nicht nur viele schöne Bilder, sondern bekommen einen Eindruck von der Vielfalt der Skins. Übrigens lässt sich ein lokales Album auf dem Rechner als iFrame bequem auf der eigenen Seite einbinden.

Für Nutzer, die mit ihren Alben Teil der Community werden wollen, kann ein Account bei jAlbum die bessere Wahl sein. Auch hier stehen ausgewählte Skins zur Verfügung und natürlich viele andere Funktionen, wie das Teilen im Web. Man sollte sich darüber in jedem Fall vor dem Veröffentlichen von Bildmaterial im Klaren darüber sein, wer was sehen darf und ob man die Rechte zur Nutzung der Bilder hat. In den Einstellungen zu einem einzelnen Album kann man den Zugriff auf die eigenen Bilder beschränken.

Fotos drucken – auch das geht: Auf Knopfdruck lassen sich Alben auf dem PC oder im Internet in ein gedrucktes Fotobuch verwandeln. Ein Link fĂĽhrt die Nutzer zu dem Dienst Blurb, wo alles Weitere online abgewickelt wird. Blurb und jAlbum sind in Deutsch und verschiedenen anderen Sprachen erhältlich. Zu Missverständnissen sollte es also nicht kommen. Und wenn doch, gibt es ja die netten Leute im kĂĽhlen Norden: das Team von jAlbum.net.

Wer jAlbum nutzt, kann hier gerne seine Erfahrungen mitteilen. Wir freuen uns auch ĂĽber Links zu dem eigenen jAlbum!

Tags: , , ,

Nichts verpassen und neue Beiträge abonnieren

Privatsphäre garantiert! Jederzeit abbestellbar!

einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top