El verano peque├▒o

LandidylleWinter ist Wandersaison auf der isla bonita. Wanderer entdecken dabei die Landschaft und, anders als in Deutschland zu dieser Zeit, so manche Blume am Wegesrand.

An sch├Ânen Tagen, im sogenannten kleinen Sommer (verano peque├▒o) klettern die Temperaturen schon mal ├╝ber die 20-Grad-Marke. In gesch├╝tzten Lagen beginnt Anfang Januar bereits die Mandelbl├╝te.

Ziemlich verschwitzt kam ich an der Cala Mesquida an, war ich doch einige Kilometer gegen den Wind geradelt. Noch kein Mensch in Sicht, nur ein Einheimischer, der mir auf meine Frage „Nadar possible?“ etwas von „doce grados“, also 12 Grad sagte. Ich h├╝pfte ins verf├╝hrrisch t├╝rkisblaue Wasser und hatte allergr├Â├čten Spa├č. Mein erstes Meer-Bad im neuen Jahr dauerte gerade 2 Minuten im flachen Wasser. Es war aber herrlich. Danach lag ich mehrere Stunden in der Sonne. Inzwischen fanden sich auch Wanderer und Spazierg├Ąnger ein und verweilten lange am Strand.

kleiner Sommer im Januar
Das mit „faul in der Sonne liegen“ hatte an diesem Tag einen besonderen Grund: Zwischen halb zwei und f├╝nf Uhr morgens ging es im Hotel so zu, dass bei einem Gast sogar der Putz im Zimmer runterfiel, als mal wieder eine T├╝r heftig zuknallte. Ich musste mich einfach von der schrecklichen Nacht erholen.
Der R├╝ckweg f├╝hrte mich durch ein Tal mit etlichen Bauerh├Âfen. Stille pur, sehr beschaulich. Schafe und Ziegen grasten auf bl├╝henden Wiesen zu einer Zeit, als man in Deutschland gerade ├╝ber Glatteis st├Âhnt.

***

Auch Sonntag war ein herrlicher Tag, also radelte ich nochmals zur Bucht. Dabei genoss ich die l├Ąndliche Idylle abseits der Hauptstra├če.

Surfer
An der Cala Mesquida war diesmal etwas anders als sonst: Eine Menge Autos und Wohnwagen parkten unten an der Bucht. Und schon bald war mir klar, was das zu bedeuten hatte: Der hohe Wellengang hatte eine ganze Gruppe von m├Ąnnlichen und weiblichen jungen Surfern angelockt, die sich stundenlang im Wasser aufhielten, immer wieder angefeuert und kommentiert von den compa├▒eros, die gerade eine Pause einlegten. Zuschauen machte mir aber auch Spa├č.

Tags: , , ,

Nichts verpassen und neue Beiträge abonnieren

Privatsphäre garantiert! Jederzeit abbestellbar!

2 Enlightened Replies

Trackback  •  Comments RSS

  1. Reiner Ulbrich sagt:

    Hallo Ramona,

    wir hoffen du hast die Rückfahrt nach Cala Ratjada gut überstanden.
    Wir sind leider wieder zurück in dem verregneten Deutschland.
    Die 8 Tage Urlaub in unserer 2. Heimat haben wir mit Wandern und Wellness sehr genossen. Wir waren Mittwochs noch auf dem Markt in Sineu, welcher wirklich empfehlenswert ist. Wir freuen uns schon auf den n├â┬Ąchsten Urlaub in Cala Ratjada. Vielleicht sieht man sich dort nochmal. hasta luego Sandra und Reiner

  2. Hank sagt:

    Ihr habt’s echt gut auf der Insel. Da kann man aus dem ewig kalten deutschland nur neidisch zuschauen.

einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top