Das HTML5-Handbuch

Quelle: Franzis

Bild: Franzis

Umfangreiche 768 Seiten der 2. Auflage des Buches liegen vor dem Leser, geballtes HTML- und CSS-Wissen der Autoren Stefan M√ľnz und Clemens Gull. Kiloschwere Kost, so scheint es auf den ersten Blick, und es f√ľhlt sich auch so an. Doch der Name Stefan M√ľnz weckt Vertrauen, hat der Autor der Hypertext-Referenz SELFHTML doch so ziemlich allen Webentwicklern seit den neunziger Jahren bei allem beigestanden, was die Entwicklung von Webseiten verlangt.

Schon die Einleitung l√§sst erahnen, dass die Autoren mit viel Einf√ľhlungsverm√∂gen ihre Leser erreichen wollen. Immerhin sollen auch Einsteiger mit dem Werk arbeiten. K√∂nnen sie das?

Das Ziel: zukunftsorientierte Webseiten erstellen

Wenn 2014 der HMTL5-Standard verabschiedet wird, sind die Leser des Buches gut vorbereitet. Ein Durcharbeiten von Anfang an ist all jenen zu empfehlen, die viele Grundbegriffe, Praktiken und Spezifikationen erst einmal verstehen lernen m√ľssen. Individuelles Arbeiten nach Themenschwerpunkten ist wohl die Methode, die erfahrene Leser bevorzugen. Beide Herangehensweisen sind mit dem Buch m√∂glich: Grundlagen schaffen und Aufbauarbeit.

Der Weg: die Sprache des Webs verstehen lernen

Der Name „HTML5“ l√§sst vermuten, dass hier nur die neuesten Spezifikationen besprochen werden. Doch das Buch ist vielmehr eine Referenz von allem, was Webentwicklung derzeit hergibt. Ein erstes Durchbl√§ttern, und es wird klar: Das ist ein Fachbuch, eine Art HTML-Bibel der Neuzeit, ausgestattet mit so ziemlich allen Themen, die im Zusammenhang mit HTML, CSS, Skript, Multimedia und HTML5 stehen. Deshalb versteht auch der Anf√§nger, was die Entwicklung von Internetseiten ausmacht. Wie weit er sich vorwagt, h√§ngt von seinen Kenntnissen sowie pers√∂nlichen Interessen und Anforderungen ab. Themen, wie Media Querys sind heute zwar wichtig, aber der Anf√§nger wird sich damit wohl erst sp√§ter besch√§ftigen wollen.

Arbeiten mit dem Buch

In √ľbersichtlich gegliederten Kapiteln arbeiten die Autoren die Haupt-Themen ab, wie bspw. HTML-Dokumente, Kopfdaten, Textstrukturierung, Tabellen, Grafik, Multimedia, Scripting u. v. m.
Der Aufbau der Kapitel folgt in der Regel dem Muster Theorie- Beispiel ‚Äď Erl√§uterungen ‚Äď Hinweise – Referenz.
Ich konnte nicht feststellen, dass mir ein Thema fehlt. Der Umfang der einzelnen Themenbereiche ist ganz unterschiedlich gehalten, so dass der Leser bei speziellen, vertiefenden Fragen ggf. in anderen Quellen nachlesen muss.

Symbolik, Beispiele, Hinweise und Screenshots erleichtern die Orientierung. Mehr geht immer, doch das Buch ist wegen der F√ľlle von Themen nicht darauf ausgelegt, noch praxisnaher zu sein. Um Beispiele zu bestimmten Fragestellungen zu erhalten, die im Buch nicht dargestellt werden, ist das Internet eine gute Adresse.
Aktuelle Bez√ľge zur Webentwicklung vermittelt M√ľnz in seinem Blog „Webkompetenz“: „Beitr√§ge von Stefan M√ľnz zu aktuellen Internet-Entwicklungen und zum gesellschaftlichen und politischen Wandel im Digitalzeitalter.“

Wer HTML5-Webseiten programmiert, muss sich in jedem Fall auch mit JavaScript besch√§ftigen. Daher widmen die Autoren den Schnittstellen zu Skript-Sprachen das Kapitel 10. Wer sich vielleicht schon √ľber die unterschiedlichen Doctype-Definitionen in HTM-Dokumenten gewundert hat, findet Antworten beim Vergleich der verschiedenen Spezifikationen. Insgesamt betrachtet fokussiert das Buch nicht auf HMTL5, eine explizite Hervorhebung des ‚ÄěNeuen‚Äú erfolgt leider nicht.

Multimedia und Grafik sind die speicherintensiven Bestandteile einer Webseite. Die alten und neuen HTML-Optionen werden daher ausf√ľhrlich besprochen. Wenngleich Flash an Bedeutung verliert, wird nach heutigem Stand der Spezifikationen auch darauf noch eingegangen.

Mehrere Anh√§nge, die CSS- und HTML sowie Attribute- und MIME-Typen-Referenzen, sind n√ľtzliche Sprungmarken w√§hrend des Arbeitens an Dateien. Nicht selten nahm ich das Buch zur Hand, weil ich an bestimmten Stellen in meinem HTML-Dokument dachte: Das habe ich doch gelesen, k√∂nnte ich jetzt mal ausprobieren …

Wer sich mit dem Buch einarbeitet oder auch fortgeschrittenes Wissen aneignet, wird h√∂chstwahrscheinlich an eigenen Dateien ausprobieren wollen, wie sich das Erlernte auswirkt. F√ľr Einsteiger ist dieses Vorgehen sogar zu empfehlen: Learning bei Doing. In diesem Zusammenhang m√∂chte ich auch gleich die eingangs gestellte Frage beantworten: Ja, das Buch ist auch etwas f√ľr Einsteiger. Leicht wird es nicht, sich durchzuk√§mpfen, zu komplex sind die Themen. Anf√§nger werden, so sie ambitioniert sind, ihre Methode finden, Schritt f√ľr Schritt eigene Webseiten zu entwickeln. Einen besseren Ratgeber im Sinne von „vollst√§ndig“ werden sie kaum finden.

Die neue HTML5-Spezifikation

Spezifikationen entwickeln sich rasant. Ein gedrucktes Buch kann dem kaum folgen. Dennoch werden die neuen HTML5- und CSS3-Elemente mit Verweis auf Aktualit√§t und Browser-Kompatibilit√§t vorgestellt, ein Blick in die m√∂gliche Zukunft also. Hier etwas auszulassen ist die die Art der Autoren, mit Webthemen umzugehen. Sie haben die neuen Spezifikationen eingearbeitet, also nicht gesondert hervorgehoben. Der Anf√§nger unter den Webentwicklern wird dies kaum bemerken. „Alte Hasen“ w√ľnschen sich vielleicht an mancher Stelle, auf Unterschiede deutlicher hingewiesen zu werden. Das Kapitel „Veraltetes HTML“ ist deshalb eher etwas f√ľr sie als f√ľr Einsteiger. Doch wie gesagt, ein Buch kann gar nicht so aktuell sein wie die Entwicklung der Spezifikationen.

√Ąu√üerlichkeiten

Mit dem Wälzer lässt sich problemlos am Schreibtisch arbeiten, das Papier hält auch einer intensiven Benutzung stand. Ein paar Druckfehler gehen unter, die Qualität der Inhalte macht alles wett. Icons und grafische Darstellungen sind ausreichend groß, vielleicht ein wenig blass.

Bestell-Informationen
Titel: HTML 5 Handbuch – 2. Auflage
Franzis Verlag GmbH
Autoren: Stefan M√ľnz, Clemens Gull
Umfang: 768 Seiten
Softcover
ISBN: ISBN: 978-3-645-60151-1
Preis: 40 Euro
Preis der Download-Version: 29,99 Euro

Weiterf√ľhrende Lekt√ľre zu HTML5
http://webkompetenz.wikidot.com/start
http://www.peterkroener.de

Tags: , , ,

Nichts verpassen und neue Beiträge abonnieren

Privatsphäre garantiert! Jederzeit abbestellbar!

Top