Author-Slug in WordPress verstecken

F√§hrt ein Nutzer mit der Maus √ľber den Namen eines Beitragsautors, sieht er in der Statusleiste die URL zu einer Seite, die alle Beitr√§ge eines Autors auflistet. Das Problem dabei: Der Loginname ist Bestandteil dieser URL. Aus Sicherheitsgr√ľnden ist es daher ratsam, den Autorenlink zu verf√§lschen.

Lösung: Eintrag in der .htaccess

RewriteCond %{QUERY_STRING} author=\d
RewriteRule ^ /? [L,R=301]ÔĽŅ

Dieser Ansatz hatte bei mir nicht funktioniert. Daher folgte ich dem Rat meines geschätzten Kollegen Ulrich Birla.

Lösung: user_nicename in der Datenbank ändern
Wer Zugriff auf seine WordPress-Datenbank hat (z. B. √ľber phpMyAdmin), kann in der WordPress-Tabelle wp_users (oder mit ge√§ndertem Tabellen-Pr√§fix in der entsprechenden Tabelle) den Eintrag beliebig (siehe „NAME“) √§ndern.
Dazu klickt man entweder doppelt in das zu √§ndernde Feld (Enter nach der erfolgten √Ąnderung) oder √ľber „Bearbeiten“ in der Zeile:


Ist der Link ge√§ndert, werden automatisierte Skripte, die in das System eindringen wollen, umgeleitet ins Nirwana …
Die Prozedur k√∂nnte man freilich beliebig oft wiederholen. Aber Maschinen lassen sich nicht √§rgern ūüėČ

Den Standard-Tabellen-Pr√§fix sollte man aus Sicherheitsgr√ľnden bereits beim Installieren von WordPress √§ndern!

Tags: , , ,

Nichts verpassen und neue Beiträge abonnieren

Privatsphäre garantiert! Jederzeit abbestellbar!

einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top