Grünes Rezept und Kostenerstattung

grünes rezeptWie der Deutsche Apothekerverband (DAV) mitteilt, können sich gesetzlich Versicherte die Kosten für Medikamente auf Grünen Rezepten von ihrer gesetzlichen Krankenkasse teilweise erstatten lassen. Sie empfiehlt deshalb allen gesetzlich krankenversicherten Verbrauchern, ihre Grünen Rezepte und Kassenbons aufzubewahren, um später die Kostenerstattung der rezeptfreien Medikamente beantragen zu können. Die Handhabung ist jedoch von Kasse zu Kasse unterschiedlich.

Die AOK Bayern erstattet bspw. bis zu 30 Euro pro Jahr für homöopathische Medikamente, wenn das Rezept von einem entsprechenden Arzt ausgestellt wurde. Das ist sicherlich nur ein Tropfen auf den heißen Stein, wenn man bedenkt, wie viele Medikamente man selber zahlen muss.

Liste der Kassen, die rezeptfreie Medikamente erstatten

Seit 2012 dürfen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für rezeptfreie Medikamente, sogenannte OTC-Arzneimittel, erstatten.
Welche Kassen was und wie viel erstatten, ist aus dieser Liste ersichtlich.

Tags: , , , ,

Nichts verpassen und neue Beiträge abonnieren

Privatsphäre garantiert! Jederzeit abbestellbar!

Top